TAXI ST. WENDEL HOME
WIR ÜBER UNS
SERVICE
TAXIFAHRTEN
KRANKENFAHRTEN
DIALYSE
CHEMOTHERAPIE
BESTRAHLUNGEN
AMBULANTE BEHANDLUNG
ZU / VOM KRANKENHAUS
KURIERFAHRTEN
VERTRAGSFAHRTEN
FLUGHAFENTRANSFER
VERLOREN / GEFUNDEN
JOBS
GÄSTEBUCH
KONTAKT / IMPRESSUM

Bei den ambulanten Behandlungen werden die Kosten von den Krankenkasse übernommen, wenn diese einen stationären Aufenthalt ersetzen können.

Sie benötigen für jede Fahrt eine ärztliche Verordnung, die von der Krankenkasse genehmigt sein muß.

Ausnahme: Ambulante Operationen. Hier benötigen Sie keine gesonderte Genehmigung  der Krankenkasse, auch für die Vor- und Nachsorge nicht.

Wenn Sie einen Behindertenausweis mit dem Merkzeichen aG (oder Pflegestufe 2 oder 3), dann wird keine Genehmigung benötigt (mindestens 60% Behinderung).

Je nach Krankenkasse können folgende Eigenateile möglich sein:

    a) bei der ersten und letzten Fahrt je 10% der Fahrkosten, jedoch mindestens 5 € und höchstens 10 €  (Sie zahlen also nur  für zwei Fahrten der gesamten Serie, meistens sind es dann 10 € gesamt, egal wie lange die Serie dauert), oder

    b) der Eigenanteil muß bei jeder Fahrt bezahlt werden. (10% der Fahrkosten, mindesten 5 €, höchstens 10 €). Für die Kosten erhalten Sie von uns eine Quittung, die Sie der Krankenkasse vorlegen können. Manchmal kann man die Kosten erstattet bekommen, oder

    c) Sie sind von den Zuzahlungen befreit und besitzen einen gültigen Befreiungsausweis der Krankenkasse. In diesem Fall leisten Sie keine Zuzahlungen, die Kosten werden voll von der Krankenkasse übernommen).